Brodesser Elektrotechnik

E-CHECK für Privatpersonen, Eigentümer und Vermieteter

Defekte Elektroanlagen verursachen jährlich hohe Schäden.

Autorisierter E-CHECK-Elektrofachbetrieb

Schäden von über 500Mio. Euro/Jahr. Und die Schadenssummen steigen weiter an, vor allem weil die Verantwortung und Brisanz des Themas oft nicht erkannt werden.
Häufige Ursache: Verschleiß und Überlastung. Rechtzeitig zu erkennen und zu vermeiden sind Risiken nur durch regelmäßige Prüfungen. Deshalb gibt es in Deutschland eindeutige VDE-Bestimmungen hinsichtlich der Sicherheit elektrotechnischer Anlagen und der Haftung von Hauseigentümern im Schadenfall.

Der E-CHECK ist eine anerkannte Sicherheitsprüfung. Sie gibt dem verantwortlichen Hauseigentümer, Wohnungsvermieter oder Verwalter die Sicherheit, das die geprüfte elektrische Anlage- gegebenenfalls nach Behebung festgestellter Mängel- den anerkannten Regeln der Technik entspricht.

Prüfungspflicht für Hauseigentümer!

Dies ist spätestens seit dem 01.10.1997 von besonderer Bedeutung im Hinblick auf die juristische Sicherheit in Haftungsfragen. Seit diesem Zeitpunkt sind auch Haueigentümer und Vermieter nicht mehr von einer „Prüfpflicht in angemessenen Zeitabständen" ausgenommen. Der E-CHECK dokumentiert, dass dieser Prüfpflicht Genüge getan wurde.

Prämienvorteile bei Versicherungen.

Regressansprüche und Probleme mit der Schadensregulierung durch die Versicherungen sind damit fast ausgeschlossen.
Zusätzlich ermöglicht der E-CHECK Prämienvorteile bei Hausrat- und Wohngebäudeversicherung.

Mehr Sicherheit und Komfort, weniger Energieverbrauch.

Die Durchführung des E-CHECK ist auch ein guter Ansatzpunkt, um den Sicherheitsstandard, den Komfort  und die Energiesituation zu verbessern.

Nach den aktuellen VDE Bestimmungen besonders die VDE 0100-410 (06.2007) müssen

  • alle Bäder,
  • alle Steckdosen mit einem Bemessungsstrom bis einschließlich 20 A, die für die Benutzung durch Laien und zur allgemeinen Verwendung bestimmt sind,
  • alle Endstromkreise für im Außenbereich verwendete tragbare Betriebsmittel

mit einem Bemessungsstrom bis einschließlich 32 A mit mehreren einphasigen bzw. mehrphasigen Fehlerstrom-Schutzeinrichtungen (RCDs) mit einem Bemessungsdifferenzstrom von nicht größer 30 mA ausgestattet werden.
Diese Maßnahmen gelten nicht dem Schutz des Stromkreises sondern dem Schutz der Person.

Auch bei Aus- und Umbauten kommt es auf die Einhaltung der VDE-Bestimmungen an.

Sicherheitsbeispiel Rauchmelder: Untersuchungen belegen, dass jährlich mindestens 100 Menschen vor dem Erstickungs- und Flammentod gerettet werden könnten, wenn nur 50% der deutschen Haushalte mit Rauchmelder ausgestattet wären.

Der E-CHECK bedeutet: Sicherheit mit Brief und Siegel

Die Grundlage der Vermeidung von Schäden heißt: Früherkennung der Risiken.
Im Mittelpunkt des E-CHECK steht daher die umfassende fachmännische Prüfung von Elektroanlagen und Elektrogeräten. Der E-CHECK Experte orientiert sich dabei am vorgeschriebenen Prüfungsumfang. Falls Mängel festgestellt werden, gibt der E-CHECK Experte Empfehlungen zur Behebung der Risiken.

Bei Bedarf wird im Rahmen des E-CHECK auch eine gründliche Analyse der Situation in Bezug auf weitere Risikofaktoren durchgeführt. Das Hauptaugenmerk gilt dabei den Kernproblemen Überspannung, Blitzschlag und Entstehung von Bränden.

Wo gibt es den E-CHECK?

Der E-CHECK darf nur von autorisierten Elektrofachbetrieben durchgeführt werden! Wenden Sie sich zu Ihrer Sicherheit an uns, z.B. telefonisch oder über unser Kontaktformular. Wir beraten Sie kompetent um umfassend und unterbreiten Ihnen gerne ein individuelles Angebot!

Elektrotechnik Brodesser  -  Pilgerstraße 69  -  51491 Overath-Marialinden  -  info@Spamschutz.elektrotechnik-brodesser.de